Jump to content

#E15 - Fernande Herduin, geb Nivoix, von Johannes Oliver Hamm - VA

„Der Kampf geht weiter – auch nach dem Krieg“

Play
Season 1, episode 36
5 min / Published

Fernande Herduin

„Der Kampf geht weiter – auch nach dem Krieg“.

Eine Mondlandschaft bestimmt nun das Gebiet der ehemaligen Kämpfe vor Verdun. Eine tote Natur, übersät mit Granatlöchern, Stacheldraht und ehemaligen menschlichen Bauten, die nun in Trümmern liegen. Inmitten dieser Szenerie steht eine einsame Frau, die ihren Blick über die Umgebung schweifen lässt, auf der Suche nach dem Märtyrerdorf Fleury-devant-Douaumont.

Doch Fernande Herduin traut ihren Augen nicht: Es ist nichts mehr übrig, nicht einmal ein Stein, der auf ein Haus hinweist. Es ist unmöglich zu sagen, dass an dieser Stelle einst ein Dorf stand. Dennoch möchte sie sich hier versammeln, an dem Ort, an dem ihr Mann den französischen Kugeln zum Opfer gefallen ist. Es handelte sich um Unterleutnant Henri Herduin vom 347. Infanterieregiment, der als Exempel erschossen wurde...

Kurz zuvor befanden er und sein Regiment sich am Rande des Bauernhofs von Thiaumont: Am 8. Juni bricht ein heftiger deutscher Angriff den Widerstand der Franzosen. Das 347. Infanterieregiment verzeichnet verheerende Verluste. In dieser aussichtslosen Lage beschließen Henri Herduin und sein Kollege, der Leutnant Pierre Millant, sich trotz der Einwände des Hauptmanns eines anderen Regiments mit den rund vierzig Überlebenden ihrer Männer nach Verdun zurückzuziehen. Für die Militärhierarchie kommt das dem Verlassen des Postens gleich, einem schweren Vergehen, das mit der Todesstrafe geahndet wird. Die beiden Offiziere werden am 11. Juni 1916 ohne Gerichtsurteil im Wald von Fleury erschossen. 

Seit diesem Tag hat sich Fernande Herduin das Versprechen gegeben, ihren Mann zu rehabilitieren. Sobald Frieden herrschte, begann sie ihren schwierigen Kampf gegen die militärische Hierarchie, die von einem Großteil der politischen Klasse gedeckt wurde. Mit Unterstützung eines Anwalts und der Liga für Menschenrechte reichte sie eine Klage wegen Mordes gegen Oberst Bernard ein, den Offizier, der die Hinrichtung ihres Mannes direkt befohlen hatte. Ohne Erfolg ... Im April 1921 setzen sich zwei kommunistische Abgeordnete, Berthon und Morucci, für Frau Herduin ein. 

Die Angelegenheit wird öffentlich bekannt und durch Artikel in Zeitungen wie "Le Progrès civique" und "L'Humanité" aufgegriffen. Die Namen von Oberst Bernard, aber auch der Generäle Boyer und Lebrun, die als hohe Offiziere an der Hinrichtung beteiligt waren, werden nun öffentlich in Frage gestellt. Die politische Klasse begann einzuknicken. Im November 1921 erkannte Minister Louis Barthou das Unrecht an, das ihrem Mann widerfahren war, konnte jedoch keine Revision des Falles bewirken. Anfang des folgenden Jahres kam es zu einem Sieg: Der Rentenminister André Maginot verlieh den Unterleutnants Herduin und Millant endgültig den Status "Tod für Frankreich".

1924 verabschiedete das Parlament auf Initiative der Menschenrechtsliga und des Abgeordneten Berthon ein Gesetz, das Soldaten, die ohne Gerichtsurteil hingerichtet wurden, für unschuldig erklärte. Hinter diesem Gesetz steht der gesamte von Fernande Herduin geführte Kampf, der endlich anerkannt wird. Für die beiden Unterleutnants von Fleury war nun der Weg zur Rehabilitierung geebnet, die am 20. Mai 1926 offiziell erlangt wurde. Heute ist Pierre Millant in der nationalen Nekropole von Fleury in Grab Nr. 6177 beigesetzt. Henri Herduin hingegen wurde in seiner Heimatstadt Reims beigesetzt. Fernande Herduin hingegen verstarb 1954. 

In Erinnerung an diese beiden in Verdun Erschossenen erinnert ein Gedenkstein in dem zerstörten Dorf Fleury-devant-Douaumont an sie.

 

#DestindeVerdun, ein Podcast, geschrieben und produziert vom Team des Mémorial de Verdun : Nicolas Czubak, Quentin Poulet und Charles Poisson

Textadaption für Audio: Delphine Peresan-Roudil und Florence Guionneau-Joie

Sprecher: Johannes Oliver Hamm

Produktion: FGJ/Art Expo - Postproduktion: Plissken Production - Aufnahme: Hope So Production 

Episode ratings
Please log in or sign-up to rate this episode.
DESTINS DE VERDUN
Des histoires à hauteur d'Hommes plongés dans la grande Histoire
Episode comments

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
What do you think about this episode? Leave a comment!

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×

Important Information

By using this website, you accept the use of cookies in accordance with our Privacy Policy.